Hauptmenü

Die Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Teilanstalt Neuruppin-Wulkow


einen Mitarbeiter / eine Mitarbeiterin in der Anwenderbetreuung für IT- und Sicherheitstechnik“.


Die Stelle ist - vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen - unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 8. Der/Die Stelleninhaber/in erhält darüber hinaus eine behördenspezifische Stellenzulage für die Tätigkeit in Justizvollzugsanstalten in Höhe von 63,69 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von einem Jahr und 127,38 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von zwei Jahren.


Die Anstalt liegt an der B 167 bei der Ortslage Wulkow, zwischen den Orten Alt Ruppin und Herzberg (ca. 80 km von Berlin entfernt).


Arbeitsgebiet:


Sie betreuen die in der Teilanstalt vorhandenen IT-Systeme in Zusammenwirken mit übergeordneten Stellen wie u. a. dem zentralen IT-Dienstleister der Justiz (ZenIt). Der/Die Stelleninhaber/in verantwortet die Administration aller Computerarbeitsplätze, der Peripherie, Server und Serverbetriebssysteme. Er/Sie berät die Behördenleitung in der Umsetzung erforderlicher IT-Projekte.

Aufgrund der Besonderheit der beiden Teilanstalten wird vom/von der Stelleninhaber/in ein erforderliches Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft erwartet, womit Dienstreisen in die andere Teilanstalt am Standort Wriezen verbunden sind.


Daraus ergeben sich folgende Hauptaufgabengebiete:

  • Installation, Administration, Fehleranalyse und Überwachung von zentralen und dezentralen IT- Lösungen im Bereich von Windows
  • Nutzer- und Rechteverwaltung der IT-Anwendungen und -Fachverfahren
  • Anwenderbetreuung (Einweisungen, Schulungen, Beratung, Helpdesk, Einrichten von Arbeitsplätzen, Auf- und Abbau netzwerkfähiger Endgeräte, technische Integration, funktionale Einrichtung und Inbetriebnahme)
  • Beseitigen von Störungen oder Weiterleiten der Störungsmeldungen an die zuständige Stelle, inkl. Überwachung der Bearbeitungsstände und Dokumentation
  • Betreuung der eingesetzten Hard- und Software (Wartungs-, Reparaturarbeiten, einschließlich der Dokumentation und Nachweisführung sowie Firmenbegleitung bei Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten)
  • Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Kommunikations- und Sicherheitstechnik

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • erwartet wird eine abgeschlossene Berufsausbildung als IT-System-Elektroniker, Fachinformatiker, Elektro-/ Netzwerktechniker oder ein gleichwertiger Berufsabschluss.
  • Berufserfahrung in der Betreuung behördlicher IT-System und behördlicher Strukturen sind erwünscht
  • Dienstleistungsorientierung, lösungsorientiertes Arbeiten und Geschick im Umgang mit Menschen aller Ebenen und Funktionen

Der Justizvollzug des Landes Brandenburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), sozialer Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/-innen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Beifügung der üblichen Unterlagen, wie Lebenslauf, Nachweis über die Ausbildung und Qualifikationen sowie der Eignungs- und Befähigungsnachweise - Vorlage aktueller dienstlicher Beurteilungen und Zeugniskopien - auf dem Postweg bis zum 30. Januar 2021 an den


Leiter der Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg
Teilanstalt Neuruppin-Wulkow
Abteilung Personal und Service
Ausbau 8, 16835 Neuruppin-Wulkow


oder per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei mit einer Größe von max. 10 MB an

Bewerbung.wu@justizvollzug.brandenburg.de .

Bei schriftlichen Bewerbungen geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse für die Kommunikation im Bewerberauswahlverfahren an. Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Auflauf von drei Monaten vernichtet.


Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen. Bewerber/innen, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, werden gebeten, der Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen.


Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass etwaige Kosten für die Bewerbung und die Teilnahme am Bewerberverfahren nicht erstattet werden können.
Für Fragen zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Ebeling/Frau Otto unter 03391 / 700 -104/105 oder per E-Mail unter der angegebenen Bewerbungsadresse zur Verfügung.

Die Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Teilanstalt Neuruppin-Wulkow


einen Mitarbeiter / eine Mitarbeiterin in der Anwenderbetreuung für IT- und Sicherheitstechnik“.


Die Stelle ist - vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen - unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 8. Der/Die Stelleninhaber/in erhält darüber hinaus eine behördenspezifische Stellenzulage für die Tätigkeit in Justizvollzugsanstalten in Höhe von 63,69 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von einem Jahr und 127,38 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von zwei Jahren.


Die Anstalt liegt an der B 167 bei der Ortslage Wulkow, zwischen den Orten Alt Ruppin und Herzberg (ca. 80 km von Berlin entfernt).


Arbeitsgebiet:


Sie betreuen die in der Teilanstalt vorhandenen IT-Systeme in Zusammenwirken mit übergeordneten Stellen wie u. a. dem zentralen IT-Dienstleister der Justiz (ZenIt). Der/Die Stelleninhaber/in verantwortet die Administration aller Computerarbeitsplätze, der Peripherie, Server und Serverbetriebssysteme. Er/Sie berät die Behördenleitung in der Umsetzung erforderlicher IT-Projekte.

Aufgrund der Besonderheit der beiden Teilanstalten wird vom/von der Stelleninhaber/in ein erforderliches Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft erwartet, womit Dienstreisen in die andere Teilanstalt am Standort Wriezen verbunden sind.


Daraus ergeben sich folgende Hauptaufgabengebiete:

  • Installation, Administration, Fehleranalyse und Überwachung von zentralen und dezentralen IT- Lösungen im Bereich von Windows
  • Nutzer- und Rechteverwaltung der IT-Anwendungen und -Fachverfahren
  • Anwenderbetreuung (Einweisungen, Schulungen, Beratung, Helpdesk, Einrichten von Arbeitsplätzen, Auf- und Abbau netzwerkfähiger Endgeräte, technische Integration, funktionale Einrichtung und Inbetriebnahme)
  • Beseitigen von Störungen oder Weiterleiten der Störungsmeldungen an die zuständige Stelle, inkl. Überwachung der Bearbeitungsstände und Dokumentation
  • Betreuung der eingesetzten Hard- und Software (Wartungs-, Reparaturarbeiten, einschließlich der Dokumentation und Nachweisführung sowie Firmenbegleitung bei Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten)
  • Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Kommunikations- und Sicherheitstechnik

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • erwartet wird eine abgeschlossene Berufsausbildung als IT-System-Elektroniker, Fachinformatiker, Elektro-/ Netzwerktechniker oder ein gleichwertiger Berufsabschluss.
  • Berufserfahrung in der Betreuung behördlicher IT-System und behördlicher Strukturen sind erwünscht
  • Dienstleistungsorientierung, lösungsorientiertes Arbeiten und Geschick im Umgang mit Menschen aller Ebenen und Funktionen

Der Justizvollzug des Landes Brandenburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), sozialer Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/-innen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Beifügung der üblichen Unterlagen, wie Lebenslauf, Nachweis über die Ausbildung und Qualifikationen sowie der Eignungs- und Befähigungsnachweise - Vorlage aktueller dienstlicher Beurteilungen und Zeugniskopien - auf dem Postweg bis zum 30. Januar 2021 an den


Leiter der Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg
Teilanstalt Neuruppin-Wulkow
Abteilung Personal und Service
Ausbau 8, 16835 Neuruppin-Wulkow


oder per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei mit einer Größe von max. 10 MB an

Bewerbung.wu@justizvollzug.brandenburg.de .

Bei schriftlichen Bewerbungen geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse für die Kommunikation im Bewerberauswahlverfahren an. Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Auflauf von drei Monaten vernichtet.


Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen. Bewerber/innen, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, werden gebeten, der Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen.


Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass etwaige Kosten für die Bewerbung und die Teilnahme am Bewerberverfahren nicht erstattet werden können.
Für Fragen zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Ebeling/Frau Otto unter 03391 / 700 -104/105 oder per E-Mail unter der angegebenen Bewerbungsadresse zur Verfügung.