Hauptmenü

Bei der Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg, Teilanstalt Neuruppin-Wulkow sind vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsmäßigen Voraussetzungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen

„Mitarbeiter(innen) im Bereich Bau/Technische Dienste (Gartenbau)“

zu besetzen. Es handelt sich um unbefristete Vollzeitstellen (aktuell 40 Stunden/Woche). Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder; bei Vorliegen aller Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe 8. Sie erhalten darüber hinaus eine behördenspezifische Stellenzulage für die Tätigkeit in Justizvollzugsanstalten in Höhe von 63,69 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von einem Jahr und 127,38 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von zwei Jahren. 

In der im Jahr 2001 errichteten Justizvollzugsanstalt Neuruppin Wulkow werden Freiheitsstrafen an männlichen erwachsenen Gefangen bis zu 3 Jahren vollstreckt sowie Untersuchungshaft an männlichen erwachsenen Gefangenen. Des Weiteren gibt es eine Abteilung des offenen Vollzuges.

Die Anstalt liegt an der B 167 bei der Ortslage Wulkow, zwischen den Orten Alt Ruppin und Herzberg (ca. 80 km von Berlin entfernt).

Die Tätigkeit umfasst insbesondere:

  • Gewährleistung der Pflege der Außenanlagen, insbesondere die Pflege der Grün-, Pflanz- und Gehölzflächen, einschließlich entsprechender Schnitt- und Baumpflegearbeiten
  • Durchführung von Winterdienstaufgaben
  • Gewährleistung der Reinigung im Verwaltungsgebäude
  • Mitwirkung bei der Bearbeitung von Verwaltungsvorgängen
  • Organisation der Beschaffung von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und Verbrauchsmaterialien, deren Entgegennahme, sachgerechte Lagerung, Nachweisführung und wirtschaftliche Verwendung
  • Beaufsichtigung, Anleitung und Kontrolle der im Bereich zur Arbeit eingesetzten Gefangenen.
  • Mitwirkung bei der Erreichung des Vollzugzieles der Gefangenen
  • Einhaltung und Umsetzung der Vorschriften des Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutzes einschließlich der Unfallverhütung
  • Einhaltung der Dienst- und Sicherheitsvorschriften für den Justizvollzug

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Wünschenswert ist ein Abschluss als Meister/in im Bereich Gartenbau, mindestens erforderlich ist jedoch ein eine entsprechende abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens 3-jährige Berufserfahrung
  • Motivation für die Mitwirkung an der Resozialisierung von straffällig gewordenen Menschen
  • Bereitschaft zur Fortbildung in fachlichen oder vollzuglichen Angelegenheiten
  • gute Kommunikations-, Konflikt-, und Durchsetzungsfähigkeit sowie Organisationsfähigkeit
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit
  • PC-Grundkenntnisse
  • Fahrerlaubnis Klasse 3 (neu B)

Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles vorrangig berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Beifügung der üblichen Unterlagen, wie Lebenslauf, Nachweis über die Ausbildung und Qualifikationen sowie der Eignungs- und Befähigungsnachweise - Vorlage aktueller dienstlicher Beurteilungen und Zeugniskopien - auf dem Postweg bis zum 20. April 2021 an den

 Leiter der Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg, Teilanstalt Neuruppin-Wulkow

Abteilung Personal und Service

Ausbau 8, 16835 Neuruppin-Wulkow

 

oder per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei mit einer Größe von max. 10 MB an

 bewerbung.wu@justizvollzug.brandenburg.de 

 

Bei schriftlichen Bewerbungen geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse für die Kommunikation im Bewerberauswahlverfahren an. Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Auflauf von drei Monaten vernichtet.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen.  

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass etwaige Kosten für die Bewerbung und die Teilnahme am Bewerberverfahren nicht erstattet werden können.

Für Fragen zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Ebeling unter 03391 / 700-104 oder der o. a. E-Mail-Anschrift zur Verfügung.

 

Bei der Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg, Teilanstalt Neuruppin-Wulkow sind vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsmäßigen Voraussetzungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen

„Mitarbeiter(innen) im Bereich Bau/Technische Dienste (Gartenbau)“

zu besetzen. Es handelt sich um unbefristete Vollzeitstellen (aktuell 40 Stunden/Woche). Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder; bei Vorliegen aller Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe 8. Sie erhalten darüber hinaus eine behördenspezifische Stellenzulage für die Tätigkeit in Justizvollzugsanstalten in Höhe von 63,69 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von einem Jahr und 127,38 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von zwei Jahren. 

In der im Jahr 2001 errichteten Justizvollzugsanstalt Neuruppin Wulkow werden Freiheitsstrafen an männlichen erwachsenen Gefangen bis zu 3 Jahren vollstreckt sowie Untersuchungshaft an männlichen erwachsenen Gefangenen. Des Weiteren gibt es eine Abteilung des offenen Vollzuges.

Die Anstalt liegt an der B 167 bei der Ortslage Wulkow, zwischen den Orten Alt Ruppin und Herzberg (ca. 80 km von Berlin entfernt).

Die Tätigkeit umfasst insbesondere:

  • Gewährleistung der Pflege der Außenanlagen, insbesondere die Pflege der Grün-, Pflanz- und Gehölzflächen, einschließlich entsprechender Schnitt- und Baumpflegearbeiten
  • Durchführung von Winterdienstaufgaben
  • Gewährleistung der Reinigung im Verwaltungsgebäude
  • Mitwirkung bei der Bearbeitung von Verwaltungsvorgängen
  • Organisation der Beschaffung von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und Verbrauchsmaterialien, deren Entgegennahme, sachgerechte Lagerung, Nachweisführung und wirtschaftliche Verwendung
  • Beaufsichtigung, Anleitung und Kontrolle der im Bereich zur Arbeit eingesetzten Gefangenen.
  • Mitwirkung bei der Erreichung des Vollzugzieles der Gefangenen
  • Einhaltung und Umsetzung der Vorschriften des Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutzes einschließlich der Unfallverhütung
  • Einhaltung der Dienst- und Sicherheitsvorschriften für den Justizvollzug

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Wünschenswert ist ein Abschluss als Meister/in im Bereich Gartenbau, mindestens erforderlich ist jedoch ein eine entsprechende abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens 3-jährige Berufserfahrung
  • Motivation für die Mitwirkung an der Resozialisierung von straffällig gewordenen Menschen
  • Bereitschaft zur Fortbildung in fachlichen oder vollzuglichen Angelegenheiten
  • gute Kommunikations-, Konflikt-, und Durchsetzungsfähigkeit sowie Organisationsfähigkeit
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit
  • PC-Grundkenntnisse
  • Fahrerlaubnis Klasse 3 (neu B)

Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles vorrangig berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Beifügung der üblichen Unterlagen, wie Lebenslauf, Nachweis über die Ausbildung und Qualifikationen sowie der Eignungs- und Befähigungsnachweise - Vorlage aktueller dienstlicher Beurteilungen und Zeugniskopien - auf dem Postweg bis zum 20. April 2021 an den

 Leiter der Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg, Teilanstalt Neuruppin-Wulkow

Abteilung Personal und Service

Ausbau 8, 16835 Neuruppin-Wulkow

 

oder per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei mit einer Größe von max. 10 MB an

 bewerbung.wu@justizvollzug.brandenburg.de 

 

Bei schriftlichen Bewerbungen geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse für die Kommunikation im Bewerberauswahlverfahren an. Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Auflauf von drei Monaten vernichtet.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen.  

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass etwaige Kosten für die Bewerbung und die Teilnahme am Bewerberverfahren nicht erstattet werden können.

Für Fragen zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Ebeling unter 03391 / 700-104 oder der o. a. E-Mail-Anschrift zur Verfügung.