Hauptmenü

Für die Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben werden - vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Ermächtigung - zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

 zwei Mitarbeiter/innen (m/w/d) im gehobenen Sozialdienst

unbefristet und in Vollzeit gesucht. Deie Dienstposten sind nach TV-L mit der Entgeltgruppe S12 bewertet. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis möglich.

Die im Jahr 2005 eröffnete Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben ist für den Vollzug von Freiheitsstrafen (Männer und Frauen) sowie für den Vollzug der Untersuchungshaft an weiblichen Gefangenen zuständig. Insgesamt verfügt die Anstalt zurzeit über 366 Haftplätze. Zur Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben gehört die Außenstelle Spremberg mit dem offenen Vollzug.

Die Tätigkeit umfasst insbesondere folgende Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Durchführung und Fortschreibung der Vollzugs- und Eingliederungspläne für Strafgefangene
  • Erstellung von Sozialanamnesen und –diagnosen
  • Planung, Organisation und Durchführung sozialpädagogischer Hilfen für Gefangene
  • Beratung und Hilfestellung in sozialen Angelegenheiten gemäß § 11 BbgJVollzG
  • Hilfe zur Entlassung gemäß § 50 BbgJVollzG
  • Teilnahme an Vollzugskonferenzen und Besprechungen in der Vollzugsabteilung
  • Mitwirkung bei Entscheidungen gemäß § 50 BbgJVollzG
  • Stellungnahmen zur vorzeitigen Entlassung, zur Vorbereitung von Gnadenentscheidungen, zur Aussetzung von Maßregeln der Besserung und Sicherung, zur Anordnung der Führungsaufsicht sowie Abschiebung und Überstellung ins Heimatland
  • Mitwirkung bei der Gewinnung, Zulassung und Beratung ehrenamtlicher Mitarbeiter
  • Mitwirkung bei der Bereitstellung von Freizeitangeboten für Gefangene

 

Anforderungsprofil

Zwingende Voraussetzung:

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird ein Bachelor-Abschluss oder Diplom (FH) oder ein nach § 18 Hochschulrahmengesetz gleichwertiger Abschlussgrad im Bereich Soziale Arbeit – Fachrichtung Sozialpädagogik – erwartet. 

Weitere wünschenswerte Anforderungen:

  • Abschluss vorzugsweise mit der Note „gut“
  • berufliche Erfahrung in der Arbeit mit verhaltensauffälligen oder straffällig gewordenen Menschen
  • soziales Verständnis für die besonderen Lebenslagen inhaftierter Menschen
  • Sicherer Umgang mit gängigen IT-Standard- Anwendungen; Bereitschaft, sich in neue (Fach-) Anwendungen einzuarbeiten.

Persönliche Voraussetzungen:

Es erwartet Sie eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Sie benötigen für diese Tätigkeit Organisations- und Einfühlungsvermögen sowie Team- und Konfliktfähigkeit. Vorausgesetzt wird ebenso die Fähigkeit zur Motivationsförderung bei Gefangenen mit sozialen Defiziten, eine hohe Eigenmotivation, Belastbarkeit, Flexibilität sowie die Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team. Die Bereitschaft zur regelmäßigen fachlichen Fortbildung wird vorausgesetzt.

Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil. Die Kommunikationssprache ist Deutsch.

Der Justizvollzug des Landes Brandenburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt. Da in diesem Bereich männliche Mitarbeiter unterrepräsentiert sind, werden männliche Sozialarbeiter daher ausdrücklich gebeten, sich zu bewerben. 

Die Besetzung der Position ist grundsätzlich auch mit Teilzeitkräften möglich. Teilzeitwünsche und deren Vereinbarkeit mit der Tätigkeit werden im Einzelfall geprüft.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise der Abschlüsse, Zeugniskopien) richten Sie bitte bis zum 4. Juli 2021 als „Vertrauliche Personalsache“ gekennzeichnet an die

 Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben

OT Duben

Lehmkietenweg 1

15926 Luckau

oder per E-Mail an:

Bewerbung.DU@justizvollzug.brandenburg.de

Aus Gründen der Datensicherheit sind als Dateianhänge nur PDF-Dateien erlaubt. Die Gesamtgröße darf 10 MB nicht überschreiten.

 

Geben Sie bitte bei schriftlichen Bewerbungen Ihre E-Mail-Adresse für die Kommunikation im Bewerberauswahlverfahren an. Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen. Es wird gebeten, von entsprechenden Anfragen abzusehen.

Die Einholung eines Auszuges aus dem Erziehungs- und Strafregister ist vor Abschluss eines Arbeitsvertrages zwingend erforderlich und erfolgt ggf. durch die Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben.

Bewerber/innen, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, werden gebeten, der Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass eine Kostenerstattung für Auslagen und Reisekosten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht möglich ist.

 

Für Fragen zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Schmidt unter 035456/673 101 gern zur Verfügung.

 

Hinweise zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 Brandenburgisches Datenschutzgesetz verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung nicht einverstanden sind oder die Einwilligung hierzu widerrufen, erfolgt eine unverzügliche Löschung der Daten. Eine weitere Berücksichtigung Ihrer Bewerbung ist dann nicht mehr möglich.

Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt grundsätzlich nicht. Sollten Sie eine Rücksendung wünschen, fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden Ihre Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. 

 

Für die Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben werden - vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Ermächtigung - zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

 zwei Mitarbeiter/innen (m/w/d) im gehobenen Sozialdienst

unbefristet und in Vollzeit gesucht. Deie Dienstposten sind nach TV-L mit der Entgeltgruppe S12 bewertet. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis möglich.

Die im Jahr 2005 eröffnete Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben ist für den Vollzug von Freiheitsstrafen (Männer und Frauen) sowie für den Vollzug der Untersuchungshaft an weiblichen Gefangenen zuständig. Insgesamt verfügt die Anstalt zurzeit über 366 Haftplätze. Zur Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben gehört die Außenstelle Spremberg mit dem offenen Vollzug.

Die Tätigkeit umfasst insbesondere folgende Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Durchführung und Fortschreibung der Vollzugs- und Eingliederungspläne für Strafgefangene
  • Erstellung von Sozialanamnesen und –diagnosen
  • Planung, Organisation und Durchführung sozialpädagogischer Hilfen für Gefangene
  • Beratung und Hilfestellung in sozialen Angelegenheiten gemäß § 11 BbgJVollzG
  • Hilfe zur Entlassung gemäß § 50 BbgJVollzG
  • Teilnahme an Vollzugskonferenzen und Besprechungen in der Vollzugsabteilung
  • Mitwirkung bei Entscheidungen gemäß § 50 BbgJVollzG
  • Stellungnahmen zur vorzeitigen Entlassung, zur Vorbereitung von Gnadenentscheidungen, zur Aussetzung von Maßregeln der Besserung und Sicherung, zur Anordnung der Führungsaufsicht sowie Abschiebung und Überstellung ins Heimatland
  • Mitwirkung bei der Gewinnung, Zulassung und Beratung ehrenamtlicher Mitarbeiter
  • Mitwirkung bei der Bereitstellung von Freizeitangeboten für Gefangene

 

Anforderungsprofil

Zwingende Voraussetzung:

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird ein Bachelor-Abschluss oder Diplom (FH) oder ein nach § 18 Hochschulrahmengesetz gleichwertiger Abschlussgrad im Bereich Soziale Arbeit – Fachrichtung Sozialpädagogik – erwartet. 

Weitere wünschenswerte Anforderungen:

  • Abschluss vorzugsweise mit der Note „gut“
  • berufliche Erfahrung in der Arbeit mit verhaltensauffälligen oder straffällig gewordenen Menschen
  • soziales Verständnis für die besonderen Lebenslagen inhaftierter Menschen
  • Sicherer Umgang mit gängigen IT-Standard- Anwendungen; Bereitschaft, sich in neue (Fach-) Anwendungen einzuarbeiten.

Persönliche Voraussetzungen:

Es erwartet Sie eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Sie benötigen für diese Tätigkeit Organisations- und Einfühlungsvermögen sowie Team- und Konfliktfähigkeit. Vorausgesetzt wird ebenso die Fähigkeit zur Motivationsförderung bei Gefangenen mit sozialen Defiziten, eine hohe Eigenmotivation, Belastbarkeit, Flexibilität sowie die Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team. Die Bereitschaft zur regelmäßigen fachlichen Fortbildung wird vorausgesetzt.

Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil. Die Kommunikationssprache ist Deutsch.

Der Justizvollzug des Landes Brandenburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt. Da in diesem Bereich männliche Mitarbeiter unterrepräsentiert sind, werden männliche Sozialarbeiter daher ausdrücklich gebeten, sich zu bewerben. 

Die Besetzung der Position ist grundsätzlich auch mit Teilzeitkräften möglich. Teilzeitwünsche und deren Vereinbarkeit mit der Tätigkeit werden im Einzelfall geprüft.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise der Abschlüsse, Zeugniskopien) richten Sie bitte bis zum 4. Juli 2021 als „Vertrauliche Personalsache“ gekennzeichnet an die

 Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben

OT Duben

Lehmkietenweg 1

15926 Luckau

oder per E-Mail an:

Bewerbung.DU@justizvollzug.brandenburg.de

Aus Gründen der Datensicherheit sind als Dateianhänge nur PDF-Dateien erlaubt. Die Gesamtgröße darf 10 MB nicht überschreiten.

 

Geben Sie bitte bei schriftlichen Bewerbungen Ihre E-Mail-Adresse für die Kommunikation im Bewerberauswahlverfahren an. Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen. Es wird gebeten, von entsprechenden Anfragen abzusehen.

Die Einholung eines Auszuges aus dem Erziehungs- und Strafregister ist vor Abschluss eines Arbeitsvertrages zwingend erforderlich und erfolgt ggf. durch die Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben.

Bewerber/innen, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, werden gebeten, der Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass eine Kostenerstattung für Auslagen und Reisekosten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht möglich ist.

 

Für Fragen zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Schmidt unter 035456/673 101 gern zur Verfügung.

 

Hinweise zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 Brandenburgisches Datenschutzgesetz verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung nicht einverstanden sind oder die Einwilligung hierzu widerrufen, erfolgt eine unverzügliche Löschung der Daten. Eine weitere Berücksichtigung Ihrer Bewerbung ist dann nicht mehr möglich.

Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt grundsätzlich nicht. Sollten Sie eine Rücksendung wünschen, fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden Ihre Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.