Hauptmenü

Stellenbeschreibung

 

Bei der Staatsanwaltschaft Cottbus ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle im mittleren Justizdienst (m/ w/ d) unbefristet extern zu besetzen.

 

Das Aufgabengebiet umfasst die Verwaltung einer Geschäftsstelle. Hierzu gehören insbesondere:

 

  • Bearbeitung und Verwaltung von Schriftgut
  • Bearbeitung von Postein- und ausgängen
  • Überwachung von Fristen
  • Registraturaufgaben
  • Fertigung des kleinen Schreibwerks

 

Die Anforderungen umfassen insbesondere:

 

  • zwingend erforderlich: abgeschlossene Ausbildung zur/ zum Justizfachangestellten, Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellten 
  • gute schreibtechnische Fähigkeiten
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit, sich in ein bestehendes Team zu integrieren
  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, hohe Belastbarkeit
  • sicherer Umgang mit den Microsoft-Anwendungsprogrammen, insbesondere Word, Excel und Outlook
  • Flexibilität und freundlicher Umgang mit Rechtssuchenden

 

Bewertung der Stelle:

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe E 5 TV-L bewertet. 

 

Die Bewerberauswahl erfolgt unabhängig von Geschlecht, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. 

 

Auch Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeit werden berücksichtigt. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann. 

 

Die Bewerber/ innen erklären sich durch die Abgabe einer Bewerbung mit der Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Nach Abschluss des Besetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

 

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags. 

Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Beifügung der üblichen Bewerbungsunterlagen und ggf. der Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte - auch durch die Mitglieder der Personalvertretung - richten Sie bitte ausschließlich schriftlich bis zum 25. Oktober 2021 unter Angabe der Kennziffer 2 – 2021 an die

 

Staatsanwaltschaft Cottbus

Thiemstraße 130

03048 Cottbus

 

Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung erteilt Frau Röder, Tel. 0355/ 361-111.

 

Eine Kostenerstattung für Auslagen/Reisekosten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist nicht möglich.

 

Bewerbungsschluss: 25. Oktober 2021

Stellenbeschreibung

 

Bei der Staatsanwaltschaft Cottbus ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle im mittleren Justizdienst (m/ w/ d) unbefristet extern zu besetzen.

 

Das Aufgabengebiet umfasst die Verwaltung einer Geschäftsstelle. Hierzu gehören insbesondere:

 

  • Bearbeitung und Verwaltung von Schriftgut
  • Bearbeitung von Postein- und ausgängen
  • Überwachung von Fristen
  • Registraturaufgaben
  • Fertigung des kleinen Schreibwerks

 

Die Anforderungen umfassen insbesondere:

 

  • zwingend erforderlich: abgeschlossene Ausbildung zur/ zum Justizfachangestellten, Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellten 
  • gute schreibtechnische Fähigkeiten
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit, sich in ein bestehendes Team zu integrieren
  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, hohe Belastbarkeit
  • sicherer Umgang mit den Microsoft-Anwendungsprogrammen, insbesondere Word, Excel und Outlook
  • Flexibilität und freundlicher Umgang mit Rechtssuchenden

 

Bewertung der Stelle:

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe E 5 TV-L bewertet. 

 

Die Bewerberauswahl erfolgt unabhängig von Geschlecht, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. 

 

Auch Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeit werden berücksichtigt. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann. 

 

Die Bewerber/ innen erklären sich durch die Abgabe einer Bewerbung mit der Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Nach Abschluss des Besetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

 

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags. 

Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Beifügung der üblichen Bewerbungsunterlagen und ggf. der Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte - auch durch die Mitglieder der Personalvertretung - richten Sie bitte ausschließlich schriftlich bis zum 25. Oktober 2021 unter Angabe der Kennziffer 2 – 2021 an die

 

Staatsanwaltschaft Cottbus

Thiemstraße 130

03048 Cottbus

 

Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung erteilt Frau Röder, Tel. 0355/ 361-111.

 

Eine Kostenerstattung für Auslagen/Reisekosten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist nicht möglich.

 

Bewerbungsschluss: 25. Oktober 2021