Hauptmenü

Bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) - Hauptstelle in Frankfurt (Oder) -
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

eine Stelle für eine/n Justizbeschäftigte/n im Justizwachtmeisterdienst (m/w/d)

 

unbefristet zu besetzen.

 

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst die in der Dienstordnung für den Justizwachtmeisterdienst aufgeführten Dienstgeschäfte, hauptsächlich

  • Wahrnehmung des Sitzungs-, Vorführungs-, Sicherheits- und Ordnungsdienstes einschließlich der Durchführung von Personen- und Gepäckkontrollen (unter Einsatz der Sicherheitsschleuse und anderer technischer Hilfsmittel);
  • Besorgung des gesamten Post- und Aktenverkehrs einschließlich der Erledigung der Aufgaben der Poststelle (z.B. Bearbeitung der Ein- und Ausgangspost in Papierform und elektronischer Form);
  • Wahrnehmung des Auskunfts- und Fernsprechvermittlungsdienstes;
  • weitere Aufgaben nach Weisung der Behörden-/Geschäftsleitung (z.B. Mitarbeit bei Archivarbeiten, Erledigung kleinerer Hausmeistertätigkeiten).

 

Anforderungen:

  • Berufsbildungsreife (erfolgreicher Hauptschulabschluss);
  • abgeschlossene Berufsausbildung;
  • PC-Kenntnisse (Grundkenntnisse Office-Anwendungen Word, Outlook);
  • Flexibilität und freundliches Auftreten;
  • Durchsetzungsfähigkeit;
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten;
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Konflikt- und Kritikfähigkeit;
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit;
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung und sportliche Leistungsfähigkeit (erfolgreiche Absolvierung eines Sporttests);
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Sicherheits- und Fitnesstrainings und weiteren Fortbildungsveranstaltungen;
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B.

 

Wir bieten:

  • einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst;
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten;
  • bedarfsorientierte Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten;
  • eine begleitende Einarbeitung in das Aufgabengebiet;
  • alle Vorteile und Leistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. jährliche Sonderzahlungen, vermögenswirksame Leistungen).

 

Bewertung der Stelle:

Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 4 TV-L bewertet.

 

Hinweise:

Die Stellenausschreibung steht unter dem Vorbehalt, dass zum Zeitpunkt der Stellenbesetzung die haushaltsrechtlichen Voraussetzungen gegeben sind.

 

Das Aufgabengebiet ist für schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung der Interessen ist der Bewerbung ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

 

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden und verteilt sich auf fünf Tage pro Woche. Teilzeitwünsche von Interessenten und deren Vereinbarkeit mit der Tätigkeit werden im konkreten Einzelfall geprüft.

 

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass eine Kostenerstattung für Auslagen bzw. Reisekosten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht möglich ist.

 

Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, ihre Bewerbung mit Lichtbild, tabellarisch abgefasstem Lebenslauf und den üblichen Unterlagen bis zum 28.02.2022 zu richten:


An den

Leitenden Oberstaatsanwalt
z.Hd. Justizamtsrätin Strodtmann

Bachgasse 10 a
15230 Frankfurt (Oder)

 

Von einer Übersendung in elektronischer Form ist abzusehen.

 

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten gemäß § 26 BbgDSG zweckgebunden für die Besetzung der o.a. Stelle. Diese Daten werden an die mit der Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens beauftragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) weitergegeben. Eine darüberhinausgehende Nutzung oder Weitergabe der Bewerbungsdaten an Dritte erfolgt nicht.

Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung erteilt:  Frau Strodtmann (Tel:  0335 5548 6560).

 

Bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) - Hauptstelle in Frankfurt (Oder) -
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

eine Stelle für eine/n Justizbeschäftigte/n im Justizwachtmeisterdienst (m/w/d)

 

unbefristet zu besetzen.

 

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst die in der Dienstordnung für den Justizwachtmeisterdienst aufgeführten Dienstgeschäfte, hauptsächlich

  • Wahrnehmung des Sitzungs-, Vorführungs-, Sicherheits- und Ordnungsdienstes einschließlich der Durchführung von Personen- und Gepäckkontrollen (unter Einsatz der Sicherheitsschleuse und anderer technischer Hilfsmittel);
  • Besorgung des gesamten Post- und Aktenverkehrs einschließlich der Erledigung der Aufgaben der Poststelle (z.B. Bearbeitung der Ein- und Ausgangspost in Papierform und elektronischer Form);
  • Wahrnehmung des Auskunfts- und Fernsprechvermittlungsdienstes;
  • weitere Aufgaben nach Weisung der Behörden-/Geschäftsleitung (z.B. Mitarbeit bei Archivarbeiten, Erledigung kleinerer Hausmeistertätigkeiten).

 

Anforderungen:

  • Berufsbildungsreife (erfolgreicher Hauptschulabschluss);
  • abgeschlossene Berufsausbildung;
  • PC-Kenntnisse (Grundkenntnisse Office-Anwendungen Word, Outlook);
  • Flexibilität und freundliches Auftreten;
  • Durchsetzungsfähigkeit;
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten;
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Konflikt- und Kritikfähigkeit;
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit;
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung und sportliche Leistungsfähigkeit (erfolgreiche Absolvierung eines Sporttests);
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Sicherheits- und Fitnesstrainings und weiteren Fortbildungsveranstaltungen;
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B.

 

Wir bieten:

  • einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst;
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten;
  • bedarfsorientierte Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten;
  • eine begleitende Einarbeitung in das Aufgabengebiet;
  • alle Vorteile und Leistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. jährliche Sonderzahlungen, vermögenswirksame Leistungen).

 

Bewertung der Stelle:

Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 4 TV-L bewertet.

 

Hinweise:

Die Stellenausschreibung steht unter dem Vorbehalt, dass zum Zeitpunkt der Stellenbesetzung die haushaltsrechtlichen Voraussetzungen gegeben sind.

 

Das Aufgabengebiet ist für schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung der Interessen ist der Bewerbung ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

 

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden und verteilt sich auf fünf Tage pro Woche. Teilzeitwünsche von Interessenten und deren Vereinbarkeit mit der Tätigkeit werden im konkreten Einzelfall geprüft.

 

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass eine Kostenerstattung für Auslagen bzw. Reisekosten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht möglich ist.

 

Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, ihre Bewerbung mit Lichtbild, tabellarisch abgefasstem Lebenslauf und den üblichen Unterlagen bis zum 28.02.2022 zu richten:


An den

Leitenden Oberstaatsanwalt
z.Hd. Justizamtsrätin Strodtmann

Bachgasse 10 a
15230 Frankfurt (Oder)

 

Von einer Übersendung in elektronischer Form ist abzusehen.

 

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten gemäß § 26 BbgDSG zweckgebunden für die Besetzung der o.a. Stelle. Diese Daten werden an die mit der Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens beauftragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) weitergegeben. Eine darüberhinausgehende Nutzung oder Weitergabe der Bewerbungsdaten an Dritte erfolgt nicht.

Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung erteilt:  Frau Strodtmann (Tel:  0335 5548 6560).