Stellenangebote

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote des Ministeriums der Justiz. Weitere Stellenangebote der Landesverwaltung finden Sie auch auf dem Landesportal.

Justizbeschäftigter im Justizwachtmeisterdienst (m/w/d)

Im Geschäftsbereich des Generalstaatsanwaltes des Landes Brandenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Stelle für eine/n Justizbeschäftigte/n im Justizwachtmeisterdienst (m/w/d)

bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder), Hauptstelle in Frankfurt (Oder),

 

unbefristet zu besetzen.

 

Dem Stelleninhaber/der Stelleninhaberin obliegen jeweils folgende Aufgabengebiete:

  • Der Sitzungs-, Vorführungs-, Sicherheits- und Ordnungsdienst umfaßt u.a. die Vorführung von Gefangenen zu Terminen und Sitzungen sowie die zwangsweise Vorführung anderer Personen. Des Weiteren die Bewachung der vorgeführten, in Haft genommenen oder auf besondere Anordnung zu beaufsichtigenden Personen innerhalb der Justizgebäude. Außerdem die Aufrechterhaltung der Ruhe, Ordnung und Sicherheit in den Gebäuden der Gerichte und Staatsanwaltschaften.
  • Zum Außendienst gehören die Aushändigung und Zustellung von Schriftstücken, die Einziehung von Erkundigungen, die mündliche Übermittlung dienstlicher Mitteilungen,  die Erledigung von Dienstgängen sowie das Abholen und Weiterbefördern von Geldern, Wertsachen und Postsendungen. 
  • Der Innendienst umfasst insbesondere die Besorgung des gesamten Post- und Aktenverkehrs, den Auskunftsdienst an den Eingängen der Dienstgebäude, den Fernsprechvermittlungsdienst, die Herstellung von Vervielfältigungen sowie die Besorgung von Hausdienstgeschäften.

 

Wir freuen uns, wenn Sie sich durch die angegebenen Tätigkeitsfelder angesprochen fühlen und bitten um Ihre aussagekräftige Bewerbung, wenn Sie sich in dem nachfolgenden Anforderungsprofil wiedererkennen:

 

Die Anforderungen umfassen insbesondere:

  • die Berufsbildungsreife, der erfolgreiche Besuch einer Hauptschule oder ein gleichwertiger anerkannter Bildungsweg;    
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung, vorzugsweise in einem handwerklichen Beruf;
  • Flexibilität und freundlicher Umgang mit den Rechtsuchenden;
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Bereitschaft zur Teamarbeit;
  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, hohe Belastbarkeit;
  • gesundheitliche Eignung;
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B;
  • erfolgreiche Absolvierung eines Sporttests;
  • EDV-Grundkenntnisse.

 

Bewertung der Stelle:

Die Stelle ist - bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen - nach Entgeltgruppe 4 TV-L bewertet.

Die Stellenausschreibung steht unter dem Vorbehalt, dass zum Zeitpunkt der Stellenbesetzung die haushaltsrechtlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Die Bewerberauswahl erfolgt unabhängig von Geschlecht, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Das Aufgabengebiet ist für schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung bereits in Ihrem Bewerbungsschreiben hin.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass eine Kostenerstattung für Auslagen/Reisekosten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht möglich ist.

 

Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Beurteilungen) bis zum 24. Juli 2020 zu richten an:

 

Der Leitende Oberstaatsanwalt
der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder)

Bachgasse 10 a
15230 Frankfurt (Oder)

 

Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung erteilt:  Frau Strodtmann (Tel:  0335 5548 6560)

 

Wir erheben und verarbeiten personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zweckgebunden für die Besetzung der o.a. Stelle. Diese Daten werden an die mit der Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens beauftragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) weitergegeben. Eine darüber hinausgehende Nutzung oder Weitergabe der Bewerbungsdaten an Dritte erfolgt nicht.