Stellenangebote

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote des Ministeriums der Justiz. Weitere Stellenangebote der Landesverwaltung finden Sie auch auf dem Landesportal.

Mitarbeiter/in im Kanzleibereich

Bei der Justizvollzugsanstalt Cottbus-Dissenchen ist vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Ermächtigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

im Kanzleidienst (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. 

 

Zu den Aufgaben gehören, neben allgemeinen Schreibdiensttätigkeiten, der Schriftverkehr nach (generellen) Anweisungen und Vorgaben, Besprechungsvor- und nachbereitungen, Protokollführung, Abwesenheitsvertretung im Vorzimmer des Anstaltsleiters sowie die Übernahme von Tätigkeiten im Bereich der Verwaltung.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 5 TV-L. Gewährt wird darüber hinaus eine behördenspezifische Stellenzulage für die Tätigkeit in Justizvollzugsanstalten in Höhe von 63,69 nach einer Dienstzeit von einem Jahr und 127,38 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von zwei Jahren.

 Anforderungen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung (von mindestens drei Jahren) in einem anerkannten einschlägigen Ausbildungsberuf,
  • oder eine erfolgreich abgeschlossene Fortbildung zur Geprüften Sekretariatsfachkauffrau/ zum Geprüften Sekretariatsfachkaufmann bzw. zur Geprüften Sekretärin/zum Geprüften Sekretär,
  • oder eine dreijährige berufliche Ausbildung und gleichwertige Fähigkeiten und langjährige Berufserfahrung im Sekretariatsbereich,

 

Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerberinnen und Bewerber:

  • mit einem Abschluss als Justizfachangestellte/r, Rechtsanwaltsfachangestellte/r, Verwaltungsfachangestellte/r, Fachangestellte/r für Büromanagement, Bürokauffrau/Bürokaufmann
  • mit praktischen Erfahrungen im Umgang mit modernen Office-Systemen (insbesondere zu allen gängigen Office-Anwendungen

 

Darüber hinaus werden erwartet:

  • ausgeprägtes organisatorisches Geschick,
  • sehr gute Schreibleistungen und routinierter Umgang mit der üblichen Bürosoftware,
  • gute Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • hohe Belastbarkeit,
  • Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung,
  • selbständiges, strukturiertes und vorausschauendes Arbeiten
  • verbindliches und sicheres Auftreten.

 

Der Justizvollzug des Landes Brandenburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es werden deshalb Bewerbungen unabhängig von der Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), der sozialen Herkunft, des Alters, der Religion, der sexuellen Identität und von Behinderungen begrüßt.  Bewerberinnen und Bewerber mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, bevorzugt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 20. Dezember 2020 Sie mit Lebenslauf, Zeugnisabschriften und Unterlagen über Ihre bisherige Tätigkeit auf dem Postweg an den

                                        Leiter der

                                       Justizvollzugsanstalt Cottbus-Dissenchen

                                       Oststraße 2, 03052 Cottbus

 

oder per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei (max. 10 MB) an

 bewerbung.cb@justizvollzug.brandenburg.de .

Sofern Sie bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind/waren, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht bei.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht zurückgesandt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Bewerbungsmappen und Originalen. Sollten Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.


Für Fragen und Auskünfte steht Ihnen Frau Regierungsamtsfrau Meißner unter der Telefonnummer 0355/4888-210 zur Verfügung.