Hauptmenü
Sie sind hier: Start

Aktuelle Pressemitteilungen

Hauptverhandlung gegen ehemaligen KZ-Wachmann beginnt heute vor Landgericht Neuruppin

Heute beginnt vor dem Landgericht Neuruppin der Prozess gegen einen 100-jährigen Angeklagten, der als SS-Wachmann im ehemaligen Konzentrationslager Sachsenhausen tätig gewesen sein soll. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, durch seine Tätigkeit als Wachmann in der Zeit von Januar 1942 bis August 1944 und von Dezember 1944 bis Februar 1945 Beihilfe zum Mord in 3518 Fällen geleistet zu haben. Dabei geht es u. a. um die Erschießung von sowjetischen Kriegsgefangenen im Jahr 1942 sowie die Ermordung von Häftlingen durch den Einsatz von Giftgas.

Nächster Meilenstein bei Digitalisierung der Brandenburger Justiz

Justizministerin Susanne Hoffmann hat sich heute bei einem Besuch des Landgerichts Neuruppin über den aktuellen Stand der Einführung der elektronischen Akte in der Zivilgerichtsbarkeit des Landes Brandenburg informiert.


Termine
Kalenderblatt mit Ziffern und Bleistift
Aktuelles
Zeitung auf der Aktuelles steht
Pressemitteilungen
Eine Zeitung auf einem Tisch mit dem Titel Pressemitteilung,

  • Corona-Bürgertelefon
    • 0331 866-5050, Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr

  • Corona-Bürgertelefon
    • 0331 866-5050, Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr

Weitere Informationen zum Coronavirus

Weitere Informationen zum Coronavirus


Gerichte
Brandenburgisches Oberlandesgericht
Foto: © MdJ
Justizvollzugsanstalten
Blick in ein Pfortengebäude einer Justizvollzugsanstalt
Foto: © MdJ
E-Justiz
Tastatur mit blauer Entertaste auf der ein Richterhammer abgebildet ist

Opferschutz und Opferhilfe
Zwei Menschen sind dabei sich vertrauensvoll die Hände zu reichen
Schlichtungsstellen
Zwei Hände, die sich die Hand geben
Vorsorge und rechtliche Betreuung
Titelbild Leitfaden Vorsorge und rechtliche Betreuung