Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Verbraucherschutzminister Ludwig: „Brandenburgs EU-Badegewässer haben nach einem sehr heißen und trockenen Sommer eine ausgezeichnete und gute Wasserqualität “

„Für die Brandenburgerinnen und Brandenburger und deren Gäste endet am Wochenende die offizielle Badesaison für die nach der Brandenburgischen Badegewässerverordnung von den Gesundheitsämtern des Landes ausgewiesenen Badegewässer. Die mikrobiologische Wasserqualität der EU-Badegewässer ist ausgezeichnet und gut. Die Brandenburger und ihre Gäste haben einen sehr schönen und heißen Bade-Feriensommer an den Brandenburger Badegewässern erleben können“, teilt Verbraucherschutzminister Ludwig mit. Erfreulich ist, dass es trotz der zeitweise extrem hohen Temperaturen zu keinen wesentlichen Beeinträchtigungen beim Baden gekommen ist.

In dieser Badesaison musste von den Gesundheitsämtern des Landes an den 252 EU-Badegewässern kein Badeverbot angeordnet werden. An sieben von diesen Badegewässern wurden temporär und einmalig Grenzwertüberschreitungen der mikrobiologischen Parameter I. Enterokokken oder E. coli gemessen. Diese betrafen Badewässer der Landkreise Oder-Spree und Dahme-Spreewald mit den Badegewässern Scharmützelsee (Bad Saarow OT Pieskow, Strandbad), Werlsee (Grünheide Nordstrand), Kiessee (Bestensee Liegewiese), Schwielochsee (Jessern), Todnitzsee (Bestensee) und Spree (Naturbadestelle SpreeLagune).

Maßgeblich waren Grenzwertüberschreitungen nach dem heißesten Wochenende dieses Sommers, am 29. und 30. Juni 2019, gemessen worden.

Beeinträchtigungen durch Blaualgen betrafen 18 Badegewässer in den Landkreisen Uckermark, Ostprignitz-Ruppin, Märkisch-Oderland, Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming. Es wurde vor Ort an den Badestellen durch die Gesundheitsämter mit Hilfe von Hinweis- und Warnschildern zum Verhalten von Badenden informiert.

Die Strandbäder Mellensee, Straussee in Strausberg und Wandlitz blieben zum Ende der Badesaison aus jeweils unterschiedlichen Gründen geschlossen.

Insgesamt konnte die diesjährige Badesaison erneut erfolgreich abgeschlossen werden.

Die Badestellenkarte und die Fachdaten des Verbraucherschutzministeriums sind auch nach dem Ende der Badesaison unter dem Link zu erreichen: https://badestellen.brandenburg.de/home/-/bereich/karte.

Falko Brandt
Stellv. Pressesprecher